Wasserschaden-Versicherung

image

Wasserschaden-Versicherung

Kein Risiko, wenn es tropft und plätschert.


Durch einen Rohrbruch am Ruhetag des Restaurants entstand beachtlicher Schaden im Lagerraum....

Deckungsumfang:

Vergütet werden jene Schäden, die an der versicherten Sache dadurch entstehen, dass Wasser aus Zu- und Ableitungsrohren oder angeschlossenen Einrichtungen von Wasserleitungs-, Warmwasserversorgungs- oder Zentralheizungsanlagen austritt.

Bei der Versicherung von Gebäuden sind zusätzlich gedeckt:

Kosten der Behebung von Bruchschäden von Zu- und Ableitungsrohren innerhalb des Gebäudes, wobei der Rohraustausch mit 2m Rohrlänge begrenzt sein kann.
Frostschäden an den Zu- und Ableitungsrohren sowie an den an die Leitung angeschlossenen Einrichtungen und Armaturen,
Auftaukosten
Suchkosten
Aufräumungs-, Abbruch-, Reinigungs- sowie
De- und Remontagekosten

Bitte beachten Sie:

Um einen umfassenden Versicherungsschutz zu erreichen, sollte der Deckungsumfang entsprechend erweitert werden:

Einschluss von Korrosionsschäden, Rohraustausch von mind. 6m Rohrlänge oder mehr
Schäden an angeschlossenen Einrichtungen und Armaturen, soweit deren Austausch oder Reparatur im Zuge einer Rohrbruchbehebung notwendig ist
Behebung von Verstopfungs- und Dichtungsschäden
Zuleitungsrohre außerhalb des Gebäudes innerhalb oder auch außerhalb des Versicherungsgrundstücks
Datenträger, Akte, Pläne, etc.
Sofern besonders gefahrenerhöhende Anlagen wie Klimaanlage, Schwimmbecken, wasserführende Fußbodenheizung, Solaranlage oder eine umfangreiche Ausstattung an wasserführenden Leitungen wie bei Fremdenbeherbungsbetrieben vorhanden sind, ist dies bei der Versicherung von Gebäuden besonders zu beachten.